Betriebsinformatiker

#

Betriebsinformatiker

Der Betriebsinformatiker ist einer der drei Hauptfachrichtungen der Informatik. Er ist die Vereinigung der anderen zwei Fachrichtungen (Applikationsentwickler und Systemtechniker). Er hat das gleiche Fachwissen wie die anderen zwei Fachrichtungen, aber nicht so vertieft. Der Betriebsinformatiker hat dementsprechend auch Aufträge im Systemtechnik und Applikationsentwicklungsbereich, die er erfüllen kann.
Die Lehre dauert in der Regel gleich lange wie eine Lehre als Systemtechniker oder Applikationsentwickler. Damit man diesen Beruf erlernen kann, muss man teamfähig sein. Als Generalist/Betriebsinformatiker hat man viele unterschiedliche Aufträge, welche gute Kommunikation verlangen. Ein gutes Verständnis für die Anforderungen von Kunden haben und deren Probleme schnell erfassen können sollte also eine sehr hilfreiche Fähigkeit sein. Zum anderen wären gute Noten auf Sekundarschulniveau und ein gepflegter Wortschatz von Vorteil.